Untersuchungshaft

Bei der Vollstreckung eines Haftbefehls muss im Hinblick auf persönliche sowie unternehmerische Umstände sofort reagiert werden:

  • Kontaktieren Sie umgehend einen Strafverteidiger (unsere Notrufnummer: 0941-56956300)
  • Machen Sie keine Aussage zum Tatvorwurf ohne vorher mit einem Strafverteidiger gesprochen zu haben!
  • Erstellen Sie zusammen mit dem Strafverteidiger ein Konzept für Ihr Unternehmen!

Die Anordnung der Untersuchungshaft (häufig kurz U-Haft genannt) ist streng geregelt. Bereits bei Haftbefehlseröffnung durch den Richter sollte ein Fachanwalt für Strafrecht anwesend sein, der den Erlass des Haftbefehls eventuell abwehren oder eine Außervollzugsetzung des Haftbefehls unter Auflagen erreichen kann.

Bei Vollzug der Untersuchungshaft können mithilfe eines erfahrenen Fachanwalts Voraussetzungen geschaffen werden, die eine Außervollzugsetzung unter Auflagen rechtfertigen.

Bei Fragen zum Thema Untersuchungshaft helfen wir Ihnen gerne weiter. Gerne unterstützen wir auch Angehörige von Betroffenen bei auftretenden Problemen.


Kostenlose Erstberatung

Bürozeiten montags
bis freitags
08.00 bis 18.00 Uhr

Telefon:
+49 941 569-563 00
E-Mail: 

Kontaktformular

SCHLAGZEILEN ZUM THEMA

  • Vollumfängliches Geständnis nach Drogenhandel wirkt sich strafmildernd aus und führt zu einer Bewährungsstrafe

    18.12.2020
     Amtsgericht München 

    Weiterlesen