Hausdurchsuchung

Ein altbewährtes Mittel der Ermittlungsbehörden ist die Durchsuchung von Wohn –und Geschäftsräumen, um Beweismittel für den Verdacht eines Vergehens oder Verbrechens sicherzustellen.

Die Durchsuchungen der Polizei, des Zolls oder des Finanzamts werden oft früh morgens durchgeführt und sind ein erheblicher Eingriff in den persönlichen Lebensbereich oder in den Gewerbebetrieb. 

Bei Durchsuchungen ist es maßgeblich, die vorgegebenen Regeln zu kennen und sich an diese auch zu halten. Unbedingt sollte man sich den Durchsuchungsbeschluss zeigen lassen. Gut zu wissen ist außerdem, dass der Betroffene zwar die Durchsuchung dulden muss, aber keineswegs zur Mitwirkung oder einer Auskunft verpflichtet ist.

Die durchsuchenden Beamten dürfen überdies nicht pauschal alles – daher ist es wichtig, sich vorher umfangreich beraten zu lassen, wenn mit einer Hausdurchsuchung zu rechnen ist.























Abonnieren Sie hierzu unseren Newsletter

Kostenlose Erstberatung

Bürozeiten montags
bis freitags
08.00 bis 18.00 Uhr

Telefon:
+49 941 569-563 00
E-Mail: 

Kontaktformular